Regelwerk

Grundregeln

Teamgröße

Ein Team besteht aus zwei Spielern (im Freizeitbereich und bei Turnieren mit hoher Teilnehmerzahl teilweise auch drei Spieler)

Feldmaße

Die Feldgröße beträgt 8m x 16m

Angabe

Die Angabe kann überall hinter der Grundlinie ausgeführt werden, dabei muss die Spielkeule von unten ohne seitlichen Dreh geworfen werden. Solange ein Team die Angabe besitzt wird diese immer vom gleichen Spieler ausgeführt. Macht das Team das die Angabe besitzt einen Fehler so wechselt die Angabe zum anderen Team.

Spielkeule

Gespielt wird mit einer zweifarbigen Pirouette mit Swingingknob

Spielerkeulen

Die Wahl der Spielerkeulen in Art und Farbe ist jedem Spieler selbst überlassen solange die Spielkeule sich ausreichend davon unterscheiden lässt

Fangtechniken

Die Spielkeule darf mit jedem Körperteil angenommen und abgespielt werden. Sie muss (z.B. auch beim Fangen durch Einklemmen zwischen Ober- und Unterarm) sofort in die Kaskade eingebaut werden. "Blocken" am Netz ist mit den eigenen Spielerkeulen erlaubt solange die Spielkeule dabei nicht nach unten geschlagen wird

Berührungen

Nach jeder Berührung der Spielkeule mit den Spielerkeulen oder einem Körperteil muss diese zu dem Mitspieler oder übers Netz geworfen werden. Spätestens nach der dritten Berührung durch ein Team muss sie die Spielfeldseite wechseln. Jeder Spieler darf nur mit seinen eigenen Spielerkeulen und der Spielkeule jonglieren (keine "Rettung" von Spielerkeulen des Mitspielers)

Abwurftechniken

Nach Angabe kann die Spielkeule auf jede beliebige Art und Weise übers Netz geworfen werden solange der Wurf nach oben geht, Würfe nach unten (z.B. aus dem Sprung) zählen als Fehler